Chirurgische Instrumente - Aufbereitung und Dampfsterilisation im Lohnverfahren

Die GZM besteht seit 1998 und hat sich auf die Aufbereitung v. chirurgischen Instrumenten spezialisiert.

Reinigung, Desinfektion, Verpackung und Dampfsterilisation des Sterilgutes für Praxen, Kliniken und weiteren Fachkreisen erfolgen in der GZM im Lohnverfahren. Die Medizinprodukte werden gemäß der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bzgl. Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten gepflegt und an unseren Kunden zurückgeschickt.

Im Sinne unserer Kunden haben wir uns freiwillig den Qualitätsanforderungen gestellt. Wir haben ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt und setzen es konsequent um, so dass die maximalen Anforderungen der Qualitätsnormen EN ISO 13485:2012 bei der GZM erfüllt sind. Die Überwachung des QM-Systems erfolgt durch die LGA InterCert Zertifizierungsgesellschaft mbH in Nürnberg / TÜV Rheinland. Regelmäßige Prüfungen garantieren, dass das System konstant den höchsten Sicherheit- und Qualitätsanforderungen entspricht.

Fachliche Informationen und regelmäßig aktualisierte Hinweise über Veränderungen der Rahmenbedingungen stehen unseren Kunden stets zu Verfügung. Schulung und Weiterbildung werden bei der GZM groß geschrieben und werden nach Vereinbarung organisiert. 

Die GZM - ein sicherer Partner für die Behandlung Ihres Sterilgutes.
Fachgerechte Sterilgutaufbereitung sowie qualitative und einwandfreie Logistik